Fernlokal

Online-Magazin für kulturelle Korrespondenzen und Kontraste

Sardische Street Art

In Cagliari, der Hauptstadt der italienischen Mittelmeerinsel Sardinien, werden immer öfter Wale gesichtet. Zwar sind Finn- und auch Pottwale entlang der nordöstlichen Küste Sardiniens nicht ungewöhnlich. Diese neue Spezies allerdings verbeitet sich direkt in der Stadt Cagliari: An Häusern, auf Treppengeländern oder Mauerstreifen. Sie sind weiß, meist einzeln, selten auch zu zweit.

SNV82501

Gemalte Street Art in den historischen Gassen der Stadt. Die sardische Hauptstadt mit ihren circa 200.000 Einwohnern ist nicht bekannt für herausragende Künstler oder spektakuläre Performances. Der breite Geschmack der Sardinier erstreckt sich eher auf seichte Unterhaltung im Stile Marco Cartas, dem Gewinner der italienischen Talentshow „Amici“, vergleichbar dem deutschen „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS):

Nicht verwunderlich, ist Sardinien eine eindrucksvolle, jedoch pauschal-touristisch weniger erschlossene Insel. Keine weltberühmten Clubs oder archäologische Sehenswürdigkeiiten wie etwa das Forum Romanum in Rom. Der Großteil der Sardinien-Besucher verbleibt an der luxuriösen Costa Smeralda im Norden der Insel. Junge Sardinier, die Kunst studieren wollen oder selbst künstlerisch tätg werden, gehen nach Rom oder Milano.

Obwohl die Kunst der Wandmalerei, der Murales, auch in Sardninien historische Wurzeln hat. In den frühen Murales findet sich nicht das Ästhetische, sondern Kritik und Aufbegehren gegen die herrschende Ordnung. Die bedeutensten Malereien befinden sich im Dorf Orgosolo, deren Maler in den 70er Jahren stärker gesellschaftspolitische, heikle Themen in die Bilder integrierten.

Mit der Zeit aber wurden diese von den Herrschenden ungern gesehen Wandmalereien seltener. Bis heute. Sukzessive kehrt eine gewisse unabhängige Kunst auf die Insel zurück. Graffities, Stencils oder Malerei im Stil der Street Art, wie sie mittlerweile in fast allen Metropolen dieser Welt zu entdecken ist.

Wale kleiden am häufigsten die Hauswände. Kleinere Tiere oder Gesichter sind seltener. Eines haben sie alle gemein: Sie scheinen in irgendeiner Form untereinander oder mit den Passanten kommunizieren zu wollen.

SNV82481

Einzelne Wale tragen oft ein Herz auf den Bäuchen, als suchten sie nach einem Gefährten.

SNV82475

Advertisements

Einsortiert unter:Europa, Impressionen, Kunst, , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal bei den Deutsche Welle Blog Awards

Fernlokales 2011

Jesus Mexiko 2011 (copyright fernlokal)

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

Lokales 2010

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

%d Bloggern gefällt das: