Fernlokal

Online-Magazin für kulturelle Korrespondenzen und Kontraste

Ein bisschen Deutschland zum Frühstück

Brot ist in Argentinien normalerweise weiß. Die gesunde Variante, „Pan Integral“, ist ein bisschen weniger weiß, meist genauso hell und mit ein paar Körnern zur Tarnung dekoriert.

Richtiges Körnerbrot, das diesen Namen verdient hat, backt dagegen die deutsche Biobäckerei-Kette Hausbrot – Casa de Pan, die genau ein Dutzend Filialen in Buenos Aires unterhält. Vom Mix- über Sesam-, Sonnenblumenbrot bis hin zu Empanadas oder Medialunas aus Vollkornteig oder Körnern in Tütchen – ein Angebot fast wie in deutschen Bäckereien. Der Luxus hat allerdings seinen Preis: Ein Brot kostet zwischen acht und zehn Pesos (ca. zwei Euro) – vergleichsweise teuer für argentinisches Brot.

Brotzeit

Advertisements

Einsortiert unter:Deutsche Spuren im Ausland, Deutschland, Lateinamerika, , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokales 2011

Jesus Mexiko 2011 (copyright fernlokal)

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

Lokales 2010

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

Photos

P1050718

P1090220

P1090100

P1080792

P1080447

Mehr Fotos
%d Bloggern gefällt das: