Fernlokal

Online-Magazin für kulturelle Korrespondenzen und Kontraste

Fernlokal WM 2010-Spezial: „Discover Football“ – Interkulturelle Begegnung auf dem Rasen

Die Frauenmannschaft des Fußballvereins AL-Dersimspor in Kreuzberg sucht sich gerne interkulturelle Herausforderungen auf dem Rasen. 2006 initiierten die Spielerinnen ein Freundschaftsspiel mit der iranischen Nationalmannschaft, jetzt veranstalten sie mit „Discover Football“ das erste internationale Frauen-Fußball-Kultur-Festival in Berlin.

2004 hatte sich die erste Frauenmannschaft beim türkischen Fußballverein AL-Dersimspor aus Spaß gegründet, 2006 initiierten die Spielerinnen ein legendäres Spiel gegen die iranische Frauennationalmannschaft, für 2010 haben sie ein internationales Fußballfestival – „Discover Football“ – in Berlin organisiert. Vom 6. bis 13. Juli 2010 versammeln sie sieben weitere Mannschaften aus Ländern wie Afghanistan, Sambia, Ecuador oder Österreich zu einem einwöchigen Turnier am Anhalter Bahnhof in Kreuzberg.

Die Spielerinnen sehen Fußball als Medium der interkulturellen Verständigung und wollen zu einer internationalen Weiterentwicklung des Frauenfußballs beitragen. Bei der Auswahl der Gastmannschaften standen vor allem das soziale Engagement sowie mangelnde Unterstützung in ihrem Heimatland im Vordergrund. Für die Spielerinnen aus Afghanistan ist das Fußballspiel zum Beispiel alles andere als selbstverständlich – in ihrer Heimat müssen sie Angst haben, beim Training von Fundamentalisten angegriffen zu werden.

Spielerinnen von AL-Dersimspor in Teheran

Spielerinnen von AL-Dersimspor in Teheran

Die Spielerinnen von AL-Dersimspor haben wieder einmal gemerkt, dass auch die Politik auf dem Rasen eine wichtige Rolle spielt: Ein geplantes Rückspiel gegen den Iran ist – wie schon 2007 – wieder nicht zustandegekommen, da den Iranerinnen im letzten Moment die Ausreise untersagt wurde. Eine Hoffnung bleibt für das Nächste Mal: 2011 soll „Discover Football“ parallel zur WM der Frauen 2011 wieder stattfinden. Als Ersatzmannschaften für Iran und auch Liberia, denen von der Deutschen Botschaft in Ghana kein Visum erteilt wurde, werden Serbien und Spielerinnen vom Bodensee bei dem Fußball-Turnier antreten. Die Spiele sind bei „Discover Football“ in ein vielfältiges Kulturprogramm gebettet, das Team zeigt Dokumentarfilme über Frauenfußball, hat Musiker und Bands wie Mohammad Reza Mortazavi oder Dota & die Stadtpiraten eingeladen und debattiert bei Podiumsdiskussionen über die Situation des Frauenfußballs in aller Welt.

(sop)

Advertisements

Einsortiert unter:Afrika, Deutschland, Europa, Frauen, Gesellschaft, Iran, Lateinamerika, Politik, Sport, Stereotypes, , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokales 2011

Jesus Mexiko 2011 (copyright fernlokal)

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

Lokales 2010

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

Photos

P1050718

P1090220

P1090100

P1080792

P1080447

Mehr Fotos
%d Bloggern gefällt das: