Fernlokal

Online-Magazin für kulturelle Korrespondenzen und Kontraste

Parlaments-Schau

Kohle aus Kolumbien, Parlament auf arabisch und die Geburt eines neuen Journalismus.

Im Bundestag kommen Themen zur Sprache, die in den Mainstreammedien kaum Platz finden. Drei Beispiele:

Schmutzige Kohle aus Kolumbien

Deutsche Kraftwerke arbeiten mit Energie-Mischungen. Die Rohstoffe stammen aus weniger entwickelten Ländern oder solchen die die Menschrechte nicht achten. Steinkohle wird unter anderem aus Kolumbien importiert. In den kolumbianischen Abbaugebieten werden jedoch oftmals weder ökologische noch menschrechtliche Standards eingehalten. „Es gibt keine Auflagen, die deutsche Kraftwerksbetreiber verpflichten würden, beim Import von Kohle auf die Einhaltung der Menschenrechte sowie Sozial- und Umweltstandards in den Herkunftsländern zu achten“, teilte jetzt auch die Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen mit.

Politische Nachhilfe für arabische Revolutionäre

Die Revolution in den nordafrikanischen Staaten ist in Libyen angelangt. Wird auch dieses Land wie ein Stein in der Dominokette fallen? Die demonstrierende Bevölkerung wünscht sich den Abgang vom selbst ernannten Revolutionsfüher Gaddafi jedenfalls lautstark, auch wenn dieser Demonstrationen noch bestreitet, während die Menschen fast vor seinem Fenster stehen.

Der Bundestag ist der Meinung, die Menschen im Süden bräuchten jetzt Hilfe beim Aufbau neuer Strukturen. Da sich viele Menschen aus den nordafrikanischen Transformationsstaaten wohl eine Demokratie wünschten, könne Deutschland gut helfen: mit einem arabischen Internetauftritt des deutschen Parlamentes. „Gerade jene Staaten, die sich derzeit in einer Umbruchphase hin zur Demokratie befinden, benötigen unsere Hilfe. Die Demokratie ist ganz besonders dann überzeugend, wenn ihre Kultur konkret erfahren und ihre Mechanismen nachvollzogen werden können“, wird Lammert in einer Pressemitteilung des Bundestages zitiert. Informationen über die deutsche Gesetzgebung und „parlamentarische Abläufe“ sollen auf Arabisch erscheinen. Ob die Ägypter schon die Bundestagsseite gefunden haben? Nicht, dass dann der nächste große Copy-Paste-Skandal aufkommt, weil die Ägypter einfach die Vorlage…..

Experten über Qualitätsjournalismus

Ums Internet ging es auch mal wieder: deutsche Journalisten waren zum Expertengespräch über die Zukunft des Qualitätjournalismus in Volkes Haus geladen. Die Angst vor dem Internet ist noch immer groß. Zeit-Online-Chefredakteur Wolfgang Blau wusste zu beschwichtigen: ”Was wir derzeit erleben, ist die Geburt einer neuen Form des Journalismus“. Blogs ergänzen den bisherigen Journalismus, Leser seien Unterstützer. Wäre Guttenbergs Plagiate-Sammlung ohne die akribischen Leser/User jemals publik geworden?

Katharina Borchert von Spiegel Online wollte Qualität nicht am Medium festmachen und sagte: ”Print bringt keinen inhärenten Qualitätsvorteil mit sich“. Tja, ob das mit Blick auf die sprachlich und thematisch boulevardisierte Spiegel Online-Seite stimmt?

Eines wurde deutlich: Journalisten müssen immer mehr können, mehr Kanäle auf einmal und schneller bedienen, und dafür dennoch weniger Geld erhalten. Aus der Linken-Ecke kam die Forderung nach Mindstlöhnen für Journalisten, aus der Grünen-Ecke der Ruf nach besseren Tarifverträgen – Schall und Rauch auf Seiten der Politik.

 

 

Advertisements

Einsortiert unter:Deutschland, Impressionen, Kultur, Medien, Nahost, Politik, , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal bei den Deutsche Welle Blog Awards

Fernlokales 2011

Jesus Mexiko 2011 (copyright fernlokal)

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

Lokales 2010

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

%d Bloggern gefällt das: