Fernlokal

Online-Magazin für kulturelle Korrespondenzen und Kontraste

Fernlokal Soundtrack #10: „Luandense“ von Sandra Cordeiro

In Angola ist Sandra Cordeiro eine der aufstrebenden Künstlerinnen. Mit ihrem Afro-Jazz-Mix singt sie sich gerade durch die angolanischen Radiostationen.

Auf dem Cape Town Jazz Festival 2011 machte sie sich einem größeren internationalen Publikum bekannt.

„Luandense“ ist eine musikalische Liebeserklärung an Luanda, die Hauptstadt Angolas.

Einsortiert unter:Afrika, Fernlokal Soundtrack, Frauen, , , ,

Fernlokal Soundtrack #9: „Loliwe“ von Zahara

In Minibussen, am Flughafen, im Supermarkt: Zahara ist immer da. Die Sängerin, die in einer Township in East London geboren wurde, ist die neue Stimme Südafrikas.

&nbsp

Einsortiert unter:Afrika, Fernlokal Soundtrack, Frauen, Kultur, Kunst, Panorama, Reise

Fernlokal Soundtrack #8: „Rie Chinito“ von Perota Chingo

Zwei Stimmen, Gitarre, ein bisschen Lagerfeuer- und Sonnenuntergang-Sound: Julia Ortiz und Dolores Aguirre sind „Perota Chingo“ aus Argentinien, gerade in Chile unterwegs & im Netz fast überall.

Einsortiert unter:Argentinien, Chile, Fernlokal Soundtrack, Frauen, Gesellschaft, Kultur

Fernlokal Soundtrack #7: „On my shoulders“ von The Dø

Zwischen Frankreich und Finnland: Dan Levy und Olivia B. Merilahti alias „The Dø“ servieren Indie-Pop und melancholische Herbstmusik.

 

Einsortiert unter:Europa, Fernlokal Soundtrack, , , , , , ,

Fernlokal Soundtrack #6: „Lovers are Strangers“ von Chinawoman

Melancholischer, dunkler Sound mit Bildern von Großmutter unterlegt: Chinawoman ist in Toronto aufgewachsen, lebt jetzt – Überraschung – in Berlin.

Einsortiert unter:Fernlokal Soundtrack, , , ,

Fernlokal Soundtrack #5: „Continuando“ von Jehro

Jérôme Cotta alias Jehro aus Marseille schlug sich mit 20 Jahren als Reggae-Straßenmusiker durch, im April kommt nun sein viertes Album heraus.

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Fernlokal Soundtrack, Marseille, , , , ,

Fernlokal Soundtrack #4: „Hello Antenna“ von Susie Asado

Einsortiert unter:Fernlokal Soundtrack, , ,

Fernlokal Soundtrack #3: „Loving Strangers“ von Russian Red

„Loving strangers“: Russian Red singt den Titelsong des neuen Films von Julio Médem.

Geboren 1986, Gründung des Projekts „Russian Red“ 2007: Lourdes Hernández aus Madrid ist eine junge Indie und Folk Singer-Songwriterin, die 2008 zuerst auf MySpace und dann mit ihrem ersten Album „I love your glasses“ auf sich aufmerksam machte. Vergleiche mit der ebenfalls sehr jungen kalifornischen Singer-Songwriterin Joanna Newsom sind höchstens in Bezug auf den Mädchenmädchenstil angebracht, nicht jedoch inhaltlich (Newsoms Stimme löst bei mir leider eine sofortige Agression aus).

Russian Reds Song „Loving Strangers“ jedenfalls ist auch die Titelmelodie von „Habitación en Roma“, dem neuesten Film des spanischen Regisseurs Julio Médem („Los amantes del circulo polar“, „Lucía y el sexo“), in dem zwei Frauen eine Nacht miteinander verbringen und sich nicht nur körperlich enthüllen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Europa, Fernlokal Soundtrack, film, Frauen, Kultur, , , , , , , , , , , ,

Fernlokal Soundtrack #2: HaBanot Nechama

Drei Damen aus Tel Aviv: HaBanot Nechama machen Folk, Soul, Reggae, Funk. Und das klingt gut.

2004 haben sich die Israelinnen Karolina (Keren Karolina Avratz), Dana Adini und Yael Deckelbaum zusammengetan, um gemeinsam Musik zu machen – aus Frustration. Denn es klappte einfach nicht mit den musikalischen und künstlerischen Solo-Karrieren. Das Problem des mangelnden Erfolgs hat sich für HaBanot Nechama inzwischen erledigt.

Das Debütalbum von HaBanot Nechama spielte 2007 in wenigen Wochen Platin-Status ein, die Band tourt inzwischen international  und die Musikerinnen basteln nebenbei an Solo-Projekten. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Fernlokal Soundtrack, Frauen, Gesellschaft, Israel, Kultur, Kunst, Nahost, , , , , ,

Fernlokal Soundtrack #1: „Marathon“ von Tennis

„Soundtrack of my summer“, „keep thinking of Alvin and the Chipmunks“, „this song will be on some stupid tv ad for some dumb cell phone in like 3 months but its a great song so“: Eine Collage der YouTube-Kommentare beschreibt „Marathon“ von Tennis gar nicht schlecht.

Die Band stammt aus Denver, Colorado und besteht aus A. Moore, P. Riley, J. Barone. Frontfrau und einer der Musiker sollen verheiratet sein. Mehr muss man eigentlich erstmal gar nicht wissen.

Einsortiert unter:Fernlokal Soundtrack, USA, , , ,

Thematisches

Kulturhauptstädtisches: Fernlokal bei Zwanzig10

Fernlokal @ Twitter

Fernlokal bei Twitter

Best of Fernlokal

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 243 Followern an

Fernlokal auf googlemaps

fernlokal map
Society Blogs - BlogCatalog Blog Directory

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal bei den Deutsche Welle Blog Awards

Fernlokales 2011

Jesus Mexiko 2011 (copyright fernlokal)

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

Lokales 2010

Lokales 2010

(copyright fernlokal)