Fernlokal

Online-Magazin für kulturelle Korrespondenzen und Kontraste

Nachhilfe in punkto Nahostkonflikt

Bei „Breaking the Silence“-Touren führen israelische Ex-Soldaten Touristen an die Schauplätze des Nahostkonflikts.

Während der Reisebus von Jerusalem aus durch das Westjordanland fährt, überschüttet Ayal Kantz die Touristen mit Informationen zum Nahostkonflikt, erzählt aber auch von seinen eigenen Erfahrungen als Soldat: Wie seine Truppe nachts in Häuser eindrang, um Palästinenser einzuschüchtern, von der Willkür der Truppenchefs, die entscheiden, wer ein Gebiet betreten oder verlassen darf, von der Machtlosigkeit der Soldaten, wenn jüdische Siedler Steine auf palästinensische Kinder oder Ziegenherden werfen und sie nicht eingreifen dürfen. „Ich wusste, dass nicht alles richtig ist, aber ich habe mir gedacht, das ist eben so“, sagt der 29-jährige Israeli.

ayalkantz

Das Schweigen brechen

In der Hügellandschaft bei Hebron, den „South Hebron Hills“, durch die Kantz den Reisebus lenkt, war er selbst einige Monate als Soldat stationiert. Doch seit zwei Jahren arbeitet er für „Breaking the Silence“ – auf Deutsch: „das Schweigen brechen“. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Einsortiert unter:Fernlokal-Reisetipp, Gesellschaft, Nahost, Politik, Reise, , , ,

ASA: Stipendien für Auslandsprojekte

Nach Ruanda, Brasilien oder Georgien reisen und spannende Projekte umsetzen: Das ASA-Programm schreibt wieder Stipendien aus.

Das ASA-Programm vergibt 250 Stipendien für junge Menschen zwischen 21 und 30 Jahren aus fast allen Berufszweigen und Studienrichtungen. Wissen teilen und selbst dazulernen: Bei den Auslandsaufenthalten werden in Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen spannende Projekte realisiert. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Afrika, Deutschland, Europa, Fernlokal Karriere, Gesellschaft, Lateinamerika, Reise, , , , , , , ,

Fernlokal Soundtrack #9: „Loliwe“ von Zahara

In Minibussen, am Flughafen, im Supermarkt: Zahara ist immer da. Die Sängerin, die in einer Township in East London geboren wurde, ist die neue Stimme Südafrikas.

&nbsp

Einsortiert unter:Afrika, Fernlokal Soundtrack, Frauen, Kultur, Kunst, Panorama, Reise

Weltweiter Preisvergleich: Bier in Kapstadt, Mietauto in Tokio

Berlin in Germany, Berlín in Salvador, Rio de Janeiro oder Kapstadt: Was kostet die Welt? Die Webseite THE EARTH INDEX ermittelt weltweite Preise – in Zusammenarbeit mit den Usern.

 

Viele Brasilianer beschweren sich, dass Europa so teuer so – doch tatsächlich schwindet das Geld in Rio de Janeiro oft viel schneller als in einer Stadt wie Berlin. Die Webseite „The Earth Index“ ermöglicht online den Preisvergleich – zumindest für aktuell 46 Produkte und Dienstleistungen wie Bier oder Zigaretten, Burger, Hotelübernachtung oder einen Mietwagen. Dinge, die vor allem für Reisende relevant sind.

Einsortiert unter:Afrika, Asien, Deutschland, Europa, Reise, Wirtschaft

Fernlokal-Reisetipp: Kostenlose Graffiti-Tour durch Bogotá – das geheime Street Art-Mekka

Versteckte Ecken in Bogotá: Zwei Künstler bieten kostenlose Street-Art-Touren an – und promoten kolumbianische Straßenkunst.

Spurensuche auf Fassaden, Mauern, Straßenschildern und in Hinterhöfen: In Bogotá lassen sich Tausende von Kunstwerken entdecken. Kolumbiens Hauptstadt war bisher weltweit eher für Drogen als für Streetart bekannt – zwei Straßenkünstler möchten die versteckte Seite der Stadt nun bekannter machen.

Seit August 2011 bieten der 35-jährige Australier Christian Petersen alias „Crisp“ und der 28-jährige Graffitikünstler „Opek“ aus Kanada Street-Art-Touren durch Bogotá an – sie wollen die vielfältige Szene einem größeren Publikum zugänglich machen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Fernlokal-Reisetipp, Gesellschaft, Kolumbien, Kultur, Kunst, Lateinamerika, Reise

Fernlokal-Reisetipp: Kostenlose Stadtführungen Rio de Janeiro

Unterwegs in Rio: Die „Roteiros Geográficos do Rio“der Universidade do Estado do Rio de Janeiro führen auch zu Orten abseits der klassischen Touristen-Pfade.

Das Projekt Roteiros Geográficos do Rio bietet kostenlose Stadtführungen durch Rio de Janeiro an, um den Cariocas bisher unbeachtete Aspekte ihrer Heimat zu vermitteln – aber auch Touristen dürfen sich den (portugiesischen) Spaziergängen anschließen, bei denen es um Geografie, Geschichte, Architektur, Religion, Kunst und Kultur geht:

„Os eventos descortinam a geografia, a história, a arquitetura, a religiosidade, as artes e a cultura, afora o cotidiano da cidade Maravilhosa de São Sebastião do Rio de Janeiro revelando seus meandros, gênese, expansão, simbologias e metamorfoses.“

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Brasilien, Fernlokal-Reisetipp, Gesellschaft, Lateinamerika, Reise

Mist zu Gold

Der kleine peruanische Küstenort Paracas ist berühmt für seine Inseln voller Vögel – und deren Mist ist ein wertvolles Wirtschaftsgut.

Morgens um acht schießen die ersten Schnellboote voller Touristen an der Küste des Naturschutzgebietes von Paracas vorbei, vorbei an einem riesigen Abdruck, der in den Hang geritzt ist und aussieht wie ein überdimensionaler Kerzenleuchter oder ein Kaktus und um den sich verschiedene Mythen ranken, da niemand seine Herkunft kennt.

Wenn das Boot die Islas Ballestas erreicht, sind die Vögel und Seelöwen aber die größte Attraktion – das Boot treibt an schwarzen oder weißen Felsformationen vorbei, je nachdem, welche Farbe die dort sitzenden, nistenden Vögel haben, die das karge Gestein in lebendiges Gewimmel verwandeln.

„Die arbeiten gerade“, sagt der Touristenführer Louis aus Paracas und deutet auf ein paar Vögel, die gerade weiße Flecken gegen den steil abfallenden Felsen klatschen lassen. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Europa, Impressionen, Lateinamerika, Peru, Reise, Wirtschaft, , , , , , ,

Übernachten im Flüchtlingslager

Das palästinensische Flüchtlingslager Dheisheh bei Bethlehem ermöglicht einen Einblick in den Alltag seiner Bewohner.

Einige Jugendliche machen neben der Hauptstraße Musik, vorbeifahrende Autos hupen, später dringt die ganze Nacht Musik durch die engen Straßen – in Dheisheh wird an diesem Abend die Hochzeit eines palästinensischen Pärchens gefeiert.

Am Anfang war es nur eine Zeltstadt, jetzt ist eine richtige kleine Stadt: Das Flüchtlingslager Dheisheh im Süden von Bethlehem ist längst nicht mehr die temporäre Siedlung, als die es anfangs gedacht war. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Gesellschaft, Impressionen, Israel, Migration, Politik, Reise, , , , , , ,

Fernverlinkt: Harbour-Tales – Geschichten aus Israel

Konflikt, Alltag und komplexe Lebenswelten: Deutsche und israelische Journalisten haben sich auf einen Streifzug durch Israel gemacht.

Immigration, alltägliche Bedrohung in Sderot, Mode, eine Demo für einen palästinensischen Staat, Jerusalem-Syndrom, Nachtleben in Tel Aviv, religiöser Übereifer: Bei einem Crossmedia-Workshop haben junge Journalisten aus Deutschland und Israel in Israel zahlreiche Geschichten gesucht, gefunden und auf der Webseite Harbour Tales in Bild, Ton und Text aufbereitet.

Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Fernverlinkt, Gesellschaft, Israel, Nahost, Politik, Reise, Stereotypes, , , , , , ,

Lebendige Wände

Kollektive Kunst: Der französische Künstler JR verwandelt öffentlichen Raum in eine Gesichter-Galerie.

Sie schreien, jubeln oder blicken mal nachdenklich, mal lachend, mal durchdringend, mal kämpferisch: Wenn Mauern, Stromkästen, Busse, Häuser, Städte von riesigen, schwarz-weißen Portraits überzogen werden, dann hat JR wieder seine Mission erfüllt. Die Straße ist für den französischen Künstler „die größte Galerie der Welt“.

Gerade ist der über die Streetart-Szene hinaus bekannte Public-Artist, Jahrgang 1983, in Israel und der Westbank unterwegs – in Tel Aviv und Haifa, Bethlehem und Ramallah fotografieren er und seine Künstlergruppe Tausende von Menschen und lassen sie die Gesichter in den Städten plakatieren. Die Bedeutung der Blicke – sie bleibt den Portraitierten überlassen, und den Passanten. Den Rest des Beitrags lesen »

Einsortiert unter:Gesellschaft, Impressionen, Israel, Kultur, Kunst, Nahost, Reise, , , , , , , , ,

Thematisches

Kulturhauptstädtisches: Fernlokal bei Zwanzig10

Fernlokal @ Twitter

Fernlokal bei Twitter

Best of Fernlokal

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 243 Followern an

Fernlokal auf googlemaps

fernlokal map
Society Blogs - BlogCatalog Blog Directory

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal nominiert als “Best Weblog Deutsch” (Deutsche Welle Blog Awards 2010)

Fernlokal bei den Deutsche Welle Blog Awards

Fernlokales 2011

Jesus Mexiko 2011 (copyright fernlokal)

Lokales 2010

(copyright fernlokal)

Lokales 2010

Lokales 2010

(copyright fernlokal)